Über mich

 

 

Inga Grotehöfer, geb. 1981

 

  • Dipl.-Ing.(FH) Landschaftsentwicklung
  • Hundepsychologin nach Thomas Riepe®



"Die Körpersprache Ihres Hundes zu lernen ist ein Liebesbeweis, der Ihnen die Pforte zu besserem Verständnis und leichterer Kommunikation öffnet." 

                                                                                            (Nicole Wilde)

 

Aufgewachsen auf einem kleinen Kotten im Münsterland hat es mich 2009 wieder in meine elterliche Heimat Soest verschlagen. Dort lebe ich seitdem gemeinsam mit meinem Partner und unseren Hunden auf unserem Hof in Soest-Ostönnen. 

Das Interesse an der Natur und das Zusammensein mit Tieren gehören seit meiner Kindheit zu meinem Leben. Bereits im Kindesalter bekam ich unter anderem meinen ersten eigenen Hund. Dadurch habe ich mich im Laufe der Zeit immer intensiver mit dem natürlichen Verhalten sowie der Körpersprache des Hundes beschäftigt. Um mein Wissen über das Wesen des Hundes erweitern und festigen zu können, habe ich schließlich die Ausbildung zur Hundepsychologin nach Thomas Riepe® absolviert und begleitend dazu über mehrere Monate als Praktikantin in einem Hundehotel im Kreis Steinfurt gearbeitet.

 

Mit der Eröffnung des Hundehotels Anfang 2012 hat sich mir der Traum erfüllt die Arbeit auf unserem Hof, in der Natur sowie mit Tieren vereinen zu können. Auf dieser Basis habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, Ihren Hund bei uns artgerecht und liebevoll zu betreuen - in einem ganz besonderen Ambiente zum "Pfotenwohlfühlen".

So freue ich mich auf Sie und ganz besonders auf Ihre Vierbeiner!

Unsere Hunde

Flocke, 10-jährige Labradorhündin
Farmer, 1-jähriger Australian Shepherd x Labrador-Rüde
Hanni, 7-jährige Labrador-Vizsla-Hündin

Die Geschichte von unserer Hanni ist eine ganz besondere. Wenn Sie mehr darüber lesen möchten, klicken sie einfach auf das Bild von Hanni.

" Immer, wenn wir von dir erzählen,
fallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen.
Unsere Herzen halten dich gefangen, so,
als wärst du nie gegangen.
Was bleibt, sind Liebe und Erinnerung."

Pebbles, 13-jährige Labradorhündin, verstorben 03.08.2018
Iette, 8-jährige Labradorhündin, verstorben 05.08.2017

Iette(Harriet) lebte seit Juni 2014 bei uns und war eine sogenannte "Vermehrerhündin", die unter unwürdigsten Bedingungen als Gebärmaschine diente. Viel zu früh ist sie am 05.08.2017 unerwartet gestorben. Wir sind unendlich dankbar, dass wir Iette ein Stück ihres Lebensweges begleiten durften. Das war ein großes Geschenk und sie wird immer in unseren Herzen sein. Mehr Informationen über das "Leid der Vermehrerhunde" bekommen Sie, wenn Sie auf ihr Bild klicken.